Drei galoppierende Hunde, eine desinteressiert riechende Sonne und dazwischen zieht Merleau-Ponty unvorhersehbar seine Pfade - zwischen Leben, denk dir nichts beim alles Geben.

Kategorie: Gedichte

Gereimtes Wort… manchmal ursprünglich eingebunden in eine Geschichte. Wenn Zweiteres der Fall ist, dann ist in dieser Kategorie sowohl die Geschichte mit dem Gedicht darin als auch das Gedicht als alleinstehender Beitrag zu finden.

Ein einzelner Tropfen

Ein einzelner Tropfen
Schlägt eine einzelne Welle
Und alles bricht zusammen.

Ein einzelner Tropfen,
Fällt auf die wunde Stelle
Und der Kleine steht in Flammen.

Uns’re Novelle

Du, mein Mädchen, bist das Spiel,
das ich nicht gewinnen will,
weil ich mich am Spielen freu’.

Du, mein Mädchen, bist der Traum,
aus dem ich mir ein Leben bau.
[…]

Farblose Flamme

Für ein Gedicht relativ lang… ungefähr sechs Minuten. Stimmung eher traurig.
——————————————
Und die, denen es offen noch begegnet;
fragt das Flämmchen,
warum es jetzt schon wieder regnet?

Kalokagathion

Ich bin dein Kalokagathion:
Abel, des Adams zweiter Sohn. 
Ich bin dein Kalokagathion:
die Idee von mir, die gab es immer schon.