Marco Zander

tapst umher und lernt. Macht Sport, liest und schreibt. Meist in München.

Category: Herz(schmerz)

#Love und was man dafür/ davon halten kann.

Vanya

~One minute read.

Skeptisch. Wie ein jungfräuliches Mädchen, dem sich ein gutaussehender, auch für sie durchaus interessanter Mann aus einem fremden Land mutig nähert. […]

Ein einzelner Tropfen

Ein einzelner Tropfen
Schlägt eine einzelne Welle
Und alles bricht zusammen.

Ein einzelner Tropfen,
Fällt auf die wunde Stelle
Und der Kleine steht in Flammen.

Ein stummer Gruß

[…] Da ist ein summ’nder Fluss,
ein stummer Gruß — auch eine polyphone Melodie,
die das eine Herz dem anderen verlieh. […]

Sic itur ad astra

“thus, one journeys to the stars”
und im Glauben daran werden Träume wahr.

Streuner 

Ein Viel-Minuten-Read… wohl so 30. Der Text beginnt mit einer kurzen Momentbeschreibung aus Russland, “Und während du mit deinen Haaren spielst, streunen draußen die Hunde an unserem Fenster vorbei. […]”, die für sich gelesen werden kann. Danach folgen Gedanken, ein bis zwei Gedichte und viel Monolog.
Ich denke, nur wenige Leute werden den Text ganz lesen, solltest du es tun, freue ich mich zu hören, ob du irgendwas darin irgendwie gefunden hast.

Boring Bastard 

A short poem – english only. It is not sophisticated, but it’s on point and I like it.

Brücken bauen aus Puzzleteilen IV 

Ich muss nur auf die Straße gehen und schon mache ich Erfahrungen. Das Leben, das sich mir auf die Nase bindet — einfach so — , und… manchmal da höre ich währenddessen Musik.
♪♪ “[I]ch lief die Schienen lang […]” — “was mir an Zügen gefällt, ist dass man mit ihnen nicht abbiegen kann.” ♪♪ *

Vierter Teil einer Serie – etwa sieben Minuten Lesezeit.

Brücken bauen aus Puzzleteilen I*

Ich muss nur auf die Straße gehen und schon mache ich Erfahrungen. Das Leben, das sich mir auf die Nase bindet — einfach so — und… ich weiß’ auch nicht warum… aber das allein ist schon… mehr als genug? 

Der erste Teil einer Serie. Ungefähr fünf Minuten Lesezeit.

Nachtrag I 

Da gibt es einen Text, der mir weiterhin im Kopf rumspukt. Der Text ist der Nachtrag dazu… wahrscheinlich der erste Nachtrag dazu.

Er handelt von einem Mädchen, einer erfolgreichen Frau… und diesmal handelt er auch von einer Mutter und Rahmen.

Gute fünf Minuten Lesezeit.

Uns’re Novelle

Du, mein Mädchen, bist das Spiel,
das ich nicht gewinnen will,
weil ich mich am Spielen freu’.

Du, mein Mädchen, bist der Traum,
aus dem ich mir ein Leben bau.
[…]

© 2019 Marco Zander. Theme by Anders Norén.

ma